DIE IDEE

Die Industrie-in-Klinik Plattform „Medical Care and Product Development in Aachen-Bonn-Cologne (MEC-ABC)“ hat das Ziel, die Entwicklung von Medizinprodukten im Bereich der Rehabilitationstechnik bzw. der Hilfsmittelversorgung zu begleiten, sodass Markteintrittsbarrieren frühzeitig erkannt und bereits während der Entwicklungsphase verringert werden können. Im Fokus stehen Dienstleistungen zur Beratung, zur Anpassung des Produktes an klinische Anforderungen und an Anforderungen des Endnutzers. Darüber hinaus bieten wir Dienstleistungen an, die die frühzeitige Entwicklung von Erstattungstrategien sowie den Export von Medizinprodukten und die damit verbundene Versorgungsforschung möglich machen.

DIE GESCHICHTE

Die Förderinitiative „Industrie-in-Klinik-Plattformen“ unter Führung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) möchte neue Kooperationsmodelle zwischen Unternehmen und der Klinik entwickeln und testen. Ziel ist es, die Entwicklung und Markteinführung von innovativen Medizinprodukten unter Berücksichtigung des verändertem Medizinproduktegesetzes zu unterstützen.
Unter der maßgeblichen Mitarbeit von Dr. Nadine Leistner wurde der Ansatz der MEC // ABC vom BMBF als eine von fünf Plattformen aus einem Bewerberpool von 44 Anträgen zur Förderung ausgewählt. Im Rahmen dieser Fördermaßnahm gründete Prof. Dr. Ruth Kirschner-Hermanns im Juni 2016 die „Medical Care and Product Development in Aachen-Bonn-Cologne GmbH (MEC-ABC)“.

// Warum wird eine solche Dienstleistung benötigt?

Die Kooperation zwischen kleinen und mittleren Unternehmen in der Medizintechnik und der Klinik wird durch viele Faktoren erschwert:

  • Ärzte haben durch Ihre umfangreichen Verpflichtungen immer weniger Zeit, sich mit Forschungsvorhaben zu beschäftigen
  • Die Anforderungen an Hersteller von Medizintechnik werden immer komplexer, sie müssen zunehmend klinische Prüfungen und frühzeitige Bewertungsverfahren durchlaufen

// Welchen Mehrwert bietet die MEC // ABC?

Die Industrie-in-Klinik-Plattform “Medical Care and Product Development in Aachen-Bonn-Cologne GmbH“ verbindet die klinische Versorgung mit Partnern in der Industrie und vereint die entwickelten Innovationen von Medizinprodukteherstellern mit klinischer und universitärer Expertise.

  • Produktentwicklungen werden von Beginn an begleitet.
  • Das Produkt wird bereits in der Entwicklung an klinische Anforderungen angepasst
  • Frühzeitige Berücksichtigung der Patienten- und Therapeutenakzeptanz
  • Rechtzeitige Überprüfung der Gebrauchstauglichkeit und Sicherheit einer Innovation
  • Frühe Einbindung von Reimbursement-Mechanismen und Refinanzierungskonzepte
  • Vorbereitung und Begleitung bei der Durchführung von klinischen Studien
  • Unterstützung bei Export-Strategie und -Vorbereitung
  • Schulungen und Fortbildungen für medizinisches Personal

DAS TEAM

Das Team der MEC // ABC vereint umfangreiches klinisches und prozessuales Knowhow, das entwickelnden Unternehmen bei der erfolgreichen Produkteinführung entscheidend helfen kann.

Univ.-Prof. Dr. Ruth Kirschner-Hermanns ist Geschäftsführerin der MEC-ABC und Leiterin der Neuro-Urologie im Neurologischen Rehabilitationszentrum Godeshöhe e.V. sowie des Leiterin der Neuro-Urologie am Universitätsklinikum in Bonn. Sie ist Mitglied in mehreren nationalen und internationalen Fachgesellschaften, ist mit ihrer Arbeit in verschiedenen renommierten Fachzeitschriften vertreten und hat tiefgreifende Erfahrungen in der medizinischen Versorgung.

Dr. rer. medic. Nadine Leistner ist Chief Scientific Officer der MEC-ABC. Sie hat als promovierte Biologin (RWTH Aachen University) umfangreiche Erfahrungen in der experimentellen und klinischen Forschung. Vor Ihrer Tätigkeit bei der MEC-ABC arbeitete sie in der Neuro-Urologie des Universitätsklinikums Bonn. Sie hat die Industrie-in-Klinik-Plattform von an Anfang an begleitet.

Verena Deserno ist verantwortlich für die Leitung des operativen Geschäftes der MEC-ABC. Sie war die Geschäftsführerin des Clinical Trial Centers in Aachen (CTC-A) und hat über 15 Jahre Erfahrung in der Planung, Beratung, Organisation und Durchführung klinischer Studien (AMG/MPG).

Stefan Endriß ist kaufmännischer Leiter der MEC-ABC. Er verfügt über mehrjährige Erfahrung aus Strategie- und Controllingfunktionen in kleinen und großen Unternehmen und promoviert aktuell am Lehrstuhl für Innovation und Entrepreneurship an der RWTH Aachen.

Sabrina Aabaid ist Study Nurse der MEC-ABC. Sie hat mit ihrer Expertise zwei Schlaflabore aufgebaut und tiefgreifende Kenntnisse in der Organisation, Dokumentation und im klinischen Ablauf von wissenschaftlichen Studien (MPG/AMG?)

Nach oben